Schlagwort-Archive: natürliche Person

Personenbezogene Daten laut BDSG, was sind das?

Das BDSG regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten. Daten sind personenbezogen, wenn sie persönliche oder sachliche Verhältnisse einer natürlichen beschreiben. Personenbezogene Daten liegen auch bereits vor, wenn die Person nicht namentlich benannt wird, aber bestimmbar ist (beispielsweise: IP-Adresse, E-Mail Adresse, Telefonnummer oder z.B. Kundennummer)

Pseudonyme Daten, sind Daten bei denen der Name durch einen Decknamen ersetzt wird. Diese fallen in den Geltungsbereich des BDSG, weil es sich dabei um Angaben bestimmbarer Personen handelt.

Dazu im Gegensatz stehen anonyme Daten, bei denen die Person unbestimmbar ist.

Auch nicht in den Geltungsbereich des BDSG fallen Daten über juristische Personen (GmbH, AG usw.). Einzelne deutsche Gerichte haben jedoch, entgegen dem eindeutigen Wortlaut des Gesetzes die Datenschutzgesetze auch auf juristische Personen angewandt.

Einen besonderen Schutz genießen Daten die gemäß §3 Abs. 9 BDSG besonders geschützt werden. Dies sind die „Besonderen Daten“ (Daten über rassische und ethnische Herkunft, die politische Meinung, religiöse oder philosophische Überzeugungen, die Gewerkschaftszugehörigkeit, die Gesundheit und das Sexualleben). Diese Daten unterliegen nach § 4d Abs. 5 BDSG der Vorabkontrolle.